Archiv für den Autor: StadtNews

Weihnachtsmarkt in Magdeburg

Seit nun knapp zwei Wochen begeistert der Magdeburger Weihnachtsmark seine Gste. Zum Auftakt am 24. November erschienen Ratsherren und Kaufleute der Stadt in historischen Kostmen und gaben dem, mit einer elf Meter langen Lichterkette und 4000 Weihnachtsbumen geschmckten Markt die richtige Note. 44.000 Glhbirnen, 131 Buden, davon zehn Glhweinstnde versetzten die Besucher in vorweihnachtliche Stimmung.
Die Veranstalter haben dieses Jahr besonders auf den Erlebnischarakter des Marktes Wert gelegt. Die Kr eines Glhweinknigs, diverse Bhnenauftritte, Ponyreiten, Karussell fahren und vieles, vieles Mehr erwartet die Magdeburger Familien dieses Jahr.

Quelle: de.news.yahoo.com

Vier Festnahmen nach Angriff auf dunkelhutigen Mann

Die Polizei konnte in Magdeburg drei Mnner und eine Frau festnehmen. Die vier Personen werden beschuldigt einen dunkelhutigen Mann zusammengeschlagen zu haben. Zeugen hatten den Vorfall Samstag Abend beobachtet und die Polizei informiert. Gegen die Frau lag ein Haftbefehl vor, die drei Mnner wurden wieder entlassen. Der Geschdigte der bereits verschwunden war, wird von der Polizei gebeten sich zu melden.

Gelesen auf mdr.de

Roboter-Idee aus Magdeburg wird gebaut

Design-Studenten der Hochschule Magdeburg-Stendal haben mit einer Erfindung das Interesse der Wirtschaft geweckt. Wie die Hochschule mitteilte sei ein deutscher Baumaschinenhersteller an der Herstellung des sogenannten Rckbau-Roboter interessiert. Mit Hilfe des sechsbeinigen Gerts knnten knftig Plattenbauten effektiver abgerissen werden. Der Roboter beginne auf dem Dach und arbeite sich dann von Etage zu Etage nach unten.

Gelesen auf mdr.de

Taxifahrer noch immer in Lebensgefahr

In Magdeburg kmpfen rzte noch immer um das Leben eines Taxifahrers. Der Zustand des 55-jhrigen ist noch immer kritisch. Nach einem Raubberfall war er am spten Freitagabend bewusstlos und mit schweren Kopfverletzungen in seinem Taxi gefunden worden. Das Fahrzeug stand in einem Hinterhof in Dahlenwarsleben. Vom Tter fehlt bislang jede Spur. Die Polizei bittet mgliche Zeugen, sich zu melden.

Gelesen auf MDR.de

Mehrere bergriffe durch Neonazis

In Sachsen-Anhalt kam es am Wochenende zu mehreren brutalen bergriffen durch Neonazis. Dabei wurden drei Menschen verletzt. In Halberstadt attackierten fnf Rechtsextremisten einen gebrtigen Kasachen und schlugen mit einem Baseball -Schlger auf ihn ein. Bereits am Samstag wurde in Quedlinburg ein 20-jhriger Mann von mehreren Neonazis krankenhausreif geschlagen. Ebenfalls in Quedlinburg wurde noch am selben Tag eine junge Frau von Rechtsradikalen auf offener Strae geschlagen und getreten.

Gelesen auf mdr.de

Sachsen-Anhalt plant Abbau ffentlicher Stellen

Sachsen-Anhalt muss sparen und soll die Zahl seiner Landesbediensteten drastisch krzen. Laut Konzept von Finanzminister Bullerjahn wrden bis zum Jahr 2020 beim Landespersonal 15.000 Stellen wegfallen. Der Abbau soll erreicht werden, in dem frei werdende Jobs nicht neu besetzt werden. Besonders betroffen sind Lehrer- und Polizistenstellen . Bullerjahn will die Plne in der kommenden Woche ins Kabinett einbringen.

Gelesen auf MDR.de

Landesregierung lehnt Verschrfung der Regeln fr Hartz IV-Empfnger ab

Sachsen-Anhalts Landesregierung lehnt eine Verschrfung der Regeln fr Hartz-Vier-Empfnger ab. Wirtschaftsminister Haseloff sagte gegenber der „Mitteldeutschen Zeitung“, dass das Land nicht genug Arbeitspltze fr die 170.000 Langzeitarbeitslosen habe. eine Arbeitsgruppe der Union hatte vorgeschlagen, Hartz-Vier-Empfngern die Leistungen zu krzen, wenn sie zumutbare Arbeit ablehnten.

Gelesen auf MDR.de

MIBRAG will bei Magdeburg Braunkohle frdern

Die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft MIBRAG will in der Nhe von Magdeburg Kohle frdern. Bereits im Sommer nchsten Jahres sollen dazu in der Egelner Sdmulde Probebohrungen vorgenommen werden. Laut MIBRAG knnte eine Umsetzung der Plne der Region interessante Perspektiven erffnen. Rund um Egeln wurde bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts Braunkohle gewonnen.

Gelesen auf MDR.de

Magdeburgs Schuldenberg wchst

Magdeburgb hat seinen Schuldenberg noch vergrert. Wie der Oberbrgermeister der Landeshauptstadt Trmper sagte, werde das Defizit im kommenden Jahr bei fast 116 Millionen Euro liegen. Das seien etwa 25 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Trmper kndigte an, den Sparkurs fortzusetzen um das Ziel der Stadt, 64 Millionen Euro zu sparen, zu erreichen.

Gelesen auf MDR.de

Kind nach Kampfhund-Angriff auer Lebensgefahr

Der zehnjhrige Junge, der am Sonntag in Stendal von einem Kampfhund angefallen und schwer verletzt wurde, ist auer Lebensgefahr. Wie ein Sprecher des Stendaler Johanniter Krankenhaus mitteilte konnte das Kind erfolgreich operiert werden und sei wieder ansprechbar.
Gegen den Halter des Hundes wird wegen fahrlssiger Krpereverletzung ermittelt.

Gelesen auf mdr.de

Altes Schiffshebewerk in Magdeburg-Rothensee wieder in Betrieb

Das Schiffshebewerk in Magdeburg-Rothensee wurde zwei Monate nach der Zwangs-Stilllegung wieder in Betrieb genommen. Allerdings nur vorbergehend wurde der Schiffsfahrstuhl aus seinem Ruhestand gerissen. Grund dafr sind auerplanmiger Reparaturen an der benachbarten neuen Schleuse. Gegner der Stilllegung fhlen sich dadurch besttigt: Whrend an der neuen Schleuse schon nach kurzer Zeit der Rost nagt, funktioniert das Schiffshebewerk auch nach 70 Jahren noch einwandfrei.

Gelesen auf MDR.de

Hund verletzt Kind in Stendal lebensgefhrlich

Ein 10 jhriger Junge wurde gestern Nachmittag von einem Kampfhund angefallen und lebensgefhrlich verletzt. Als er gerade mit dem Fahrrad unterwegs war, riss sich die 50-Kilogramm schwere Amerikanische Bulldoge von ihrem 25-jhrigen Halter los und verbiss sich in dem Hals des Kindes. Dem Halter gelang es schlielich das Tier von dem Kind zu trennen. Nachdem sich das Tier weiterhin wild gebhrdete, wurde es durch Polizeibeamte erschossen.
Der Zustand des Kindes sei ernst, so ein Polizeisprecher.

Gelesen auf mdr.de

Schler lehnen Rauchverbot an Schulen ab

Sachsen-Anhalts Schler wollen sich ihr Recht rauchen zu drfen nicht nehmen lassen. So hat sich der Landesschlerrat gegen ein geplantes generelles Rauchverbot an Sachsen-Anhalts Schulen ausgesprochen. Die Schlervertetung teilte mit, sie sei der Ansicht, dass man mehr auf Prvention setzen und mit den Schlern gemeinsam den Weg zu einer rauchfreien Schule finden solle. Dies entspricht auch auch den Vorstellungen von Kultusminister Olbertz.

Gelesen auf MDR.de

NPD protestiert gegen Israels Botschafter

Die rechtsextreme NPD hat fr heute eine Mahnwache vor dem Dom in Halberstadt angekndigt. Mit der Aktion will die Partei gegen den Besuch des israelischen Botschafters Stein protestieren. Der Halberstdter Pfarrer Bartmu sagte auf MDR 1 Radio Sachsenanhalt, dass es unertrglich sei, dass die Hetzveranstaltung der NPD genehmigt worden sei. Er rief die Bewohner der Stadt zu einer Gegendemonstration auf.

Gelesen auf MDR.de

Grobrand in Madgeburg-Rothensee

In Madgeburg-Rothensee ist heute Morgen ein Brand auf dem Gelnde eines Recycling-Unternehmens ausgebrochen. Wie die Feuerwehr bekannt gab stnden gepresste Kunststoff-Abflle auf einer Flche von 100 mal 100 Metern in Flammen und erzeugten riesige Rauchwolken.

Die Brandursache ist bislang unbekannt. Eine akute Gesundheitsgefhrdung durch die Rauchgase bestehe nicht, jedoch werde vor allem den Bewohnern der nrdlichen Stadtteile und Barlebens geraten, Fenster und Tren geschlossen zu halten. Der Wind trage den Rauch nach Norden in den angrenzenden Ohrekreis. Die dortien Einsatzkrfte seien informiert, sagte eine Sprecherin der Stadt.

Gelesen auf MDR.de

Urteile in zwei Prozessen gegen Neonazis erwartet

In Halberstadt und Wernigerode werden heute die Urteile in zwei Prozessen gegen Rechtsradikale erwartet. In Halberstadt wird dem Snger einer Nazi-Skinhead-Band vorgeworfen an einem berfall auf ein alternatives Wohnprojekt beteiligt gewesen zu sein. Bei dem Prozess in Wernigerode werden zwei Angeklagte beschuldigt, einen Jugendlichen schwer verletzt zu haben. Beide berflle liegen schon Jahre zurck.

Gelesen auf MDR.de

Geplante Tests mit Gen-Weizen stoen auf Widerstand

Die fr Oktober in Gatersleben vom Institut fr Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) geplanten Pflanzversuche bei denen auf einem Feld gentechnisch vernderter Weizen angebaut werden soll, stoen auf Proteste. Gegner versuchen die noch ausstehende Genehmigung notfalls per Gericht zu verhindern.
Der Eiweigehalt des Winterweizen wurde mit Hilfe fremderGene knstlich erhht. Er enthlt allerdings auch Gene, die ihn resistent gegen ein Unkrautvernichtungsmittel sowie gegen zwei Antibiotika machen.
Oliver Wendenkampf, Landesgeschftsfhrer vom Bund fr Umwelt und Naturschutz (BUND) zeigte sich besorgt: „Die Antibiotika werden auch in der Humanmedizin verwendet, so dass die Gefahr fr den Menschen besteht, resistent gegen diese Mittel zu werden“.
IPK-Chef Ullrich Wobus wies dies jedoch zurck: „Dieses Argument wird seit 15 Jahren gebraucht, es wird dadurch aber nicht richtiger.“ Pflanzliche Gene knnten im Menschen nicht wirken.
Ab 2008 ist der Einbau antibiotika-resistenter Gene in Pflanzen und Tieren per Gesetz der Europische Union
verboten.

Gelesen auf mz-web.de

Rauchen bald an Sachsen-Anhalts Schulen tabu

Sachsen-Anhalts Sozialministerin Kuppe will das Rauchen an Schulen verbieten. Laut einem Bericht der „Magdeburger Volksstimme“ will sie noch im Herbst einen entsprechenden Gesetzentwurf vorlegen. Kuppe hoffe, dass auch Kultusminister Olbertz zustimme. Dieser hatte bislang auf freiwillige Vereinbarungen gesetzt.
Das geplante Gesetz soll auch an anderen Orten Nichtraucher besser schtzen. Demnach soll das Rauchen auch in Kindertagessttten, Altenheimen, Krankenhusern und ffentlichen Verwaltungsgebuden vllig tabu sein.

Gelesen auf MDR.de

Bhmer empfngt US-Investoren

Ministerprsident Bhmer empfngt heute eine Gruppe US-amerikanischer Investoren. Den Unternehmern aus den Bereichen Chemie, Lebensmittel und Dienstleistungen sollen heuten mehrere Standorte in Sachsen-Anhalt vorgestellt werden. Wirtschaftsminister Haseloff hatte bereits in der vergangenen Woche weitere Groinvestitionen in Aussicht gestellt, vor allem im mitteldeutschen Chemiedreieck.

Gelesen auf MDR.de

Warenhuser in Sachsen-Anhalt wollen ffnungszeiten verlngern

Die groen Warenhuser und Einkaufszentren Sachsen-Anhalts haben angekndigt, die Ladenffnungszeiten auszuweiten. Damit reagieren sie auf den Beschluss der Landesregierung, die ffnungszeiten weitestgehend freizugeben. Daran beteiligen wollen sich unter anderem das Rathauscenter Dessau, der Kaufhof Halle und das Einkaufszentrum „Schne Aussicht“ in Leiling. Die Gewerkschaften haben die neue Regelung kritisiert, sie befrchten schlechtere Arbeitsbedingungen fr die Beschftigten im Einzelhandel.

Gelesen auf MDR.de

Fhrerschein mit 17 kommt im Jahr 2007

Verkehrsminister Karl-Heinz Daehre (CDU) will sptestens im kommenden Jahr den Fhrerschein mit 17 in Sachsen-Anhalt einfhren. Den Entwurf fr eine entsprechenden Verordnung soll voraussichtlich im Oktober dem Kabinett vorgestellt werden, das teilte das Verkehrsministerium am Samstag mit. Bundeslnder die den Fhrerschein ab 17 bereits eingefhrt haben, htten laut Daehre „durchaus positive“ Erfahrungen gemacht.

Beim Fhrerschein mit 17 drfen bereits 17-Jhrige nach bestandener Fahrprfung unter Aufsicht eines Erwachsenen fahren. Eine Studie aus Niedersachsen ergab vor einem Jahr, dass Fahranfnger, die am dortigen Modellprojekt teilnahmen, beim spteren Alleinfahren 40 Prozent weniger Unflle verursachen.

Gelesen auf mz-web.de

AOK deckt Abrechnungsbetrug in Millionenhhe auf

Die AOK-Sachsen-Anhalt hat mit ihrer Spezialabteilung Task-Force seit dem Jahr 2000 Abrechnungsbetrug in Millionenhhe im Gesundheitswesen aufgedeckt. „Rund sechs Millionen Euro haben wir seit der Grndung der Task Force von Vertragspartnern zurckgefordert“, sagte Martina Wolle, Leiterin der AOK-Task Force.
Die Liste der Abrechnungsvergehen sei lang: „Pflegedienste schicken Hilfskrfte anstatt ausgebildetes medizinisches Fachpersonal oder rechnen Leistungen ab, die nicht erbracht wurden. Physiotherapeuten stellen Hausbesuchspauschalen einzeln in Rechnung, obwohl viele Versicherte gleichzeitig in einem Heim behandelt wurden. Im Bereich der Fahrkosten wurden bei der AOK von Vertragspartnern Einzelfahrten abgerechnet, obwohl Sammelfahrten durchgefhrt wurden“, nannte Wolle nur einige Beispiele.

Gelesen auf MZ-Web.de

Sachsen-Anhalt stellt neues Ausbildungsprogramm vor

Um zu erreichen, dass weniger Jugendliche ihre Ausbildung abbrechen, stellen Wirtschaftsminister Haseloff und Kultusminister Olbertz heute ein neues Ausbildungsprogramm vor. Anlass dazu gab die Tatsache, dass bis zu einem Viertel der Auszubildenden ihre Lehre nicht beenden. Zwei Drittel brechen ihre Ausbildung schon im ersten Jahr ab. Dies sei auch fr viele Unternehmen der Grund nicht mehr auszubilden. Derzeit kommen in Sachsen-Anhalt eine Lehrstelle drei Bewerber. Laut Agentur fr Arbeit fehlen 18.000 Ausbildungspltze.

Gelesen auf MDR.de

Welle von Klagen gegen Hartz IV

Die Welle von Klagen gegen die Auswirkungen der Hartz-IV-Reform die bei den Sozialgerichten Sachsen-Anhalts eintreffen ist ungebrochen. Wie das Justizministeriums bekannt gab gingen im ersten Halbjahr 2486 Klagen und 575 Eilverfahren bei den Gerichten in Halle, Magdeburg, Dessau und Stendal ein. Im gesamten Vorjahr wurden 2993 Klagen und 699 Eilverfahren gezhlt, diese Zahlen drften bis Jahresende bertroffen werden. Gegenstand der Verfahren waren zum Beispiel die Hhe des Arbeislosengeldes II oder der Wohnkosten.

Gelesen auf mz-web.de

Neue Tankstelle fr Autogas

In Magdeburg wurde gestern eine neue Tankstelle fr Autogas erffnet. Autogas, in Form von Propan oder Butan bekannt, gilt als besonders umweltgerecht, da es rupartikelfrei verbrennt. Ebenso wie Erdgas wird Autogas als Fahrzeugtreibstoff bis 2018 steuerlich gefrdert. Damit ist es bis zu 50 Prozent gnstiger als Superbenzin. In Deutschland gibt es derzeit rund 1600 Autogastankstellen, Tendenz steigend.

Gelesen im Naumburger Tageblatt.

Codex Manesse eingetroffen

Der Codex Manesse ist gestern in Magdeburg eingetroffen. Die berhmte Liederhandschrift aus dem Mittelalter sei nach Angaben des Kulturhistorischen Museums das wertvollste Stck der Europaratsausstellung “ Heiliges Rmisches Reich Deutscher Nation „. Die Austellung wird am nchsten Montag erffnet wird. Bis zum 10. Dezember zeigt sie in Magdeburg 420 Exponate von 180 Leihgebern aus 13 Lndern.

Der Codex Manesse, wird erstmals seit 15 Jahren der ffentlichkeit prsentiert. Sein eigentliches Zuhause ist die Heidelberger Universittsbibliothek wo er um ihn zu konservieren im Klima-Tresor aufbewahrt wird. Historiker bezeichnen die Liederhandschrift als “ schnstes Buch des Mittelalters“.

Gelesen auf Volksstimme.de

Einsatzrekord der Luftretter

Aufgrund der lang anhaltenden Hitze konnten Magdeburgs Luftretter im Juli einen Einsatzrekord verbuchen. Die Flugambulanz musste ganze 124 Mal ausrcken, so oft wie noch nie in einem Monat, teilte die Deutsche Rettungsflugwacht (DRF) heute mit.
Herz-Kreislauf-Probleme bei lteren Menschen, Unflle beim Baden, Wandern, Radfahren oder Grillen sowie allergische Schocks nach Insektenstichen waren die hufigsten Ursachen fr das Ausrcken.

Gelesen auf mz-web.de

Immer mehr rechte Straftaten

Die Zahl rechtsextremistischer Straftaten in Sachsen-Anhalt wchst weiter drastisch an. In der ersten Hlfte dieses Jahres registrierte das Innenministerium 534 Delikte dieser Art, im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 390. Damit ist die Zahl rechter Straftaten um mehr als ein Drittel gestiegen. Schon im vorigen Jahr hatte rechte Kriminalitt im Land stark zugenommen. Fast drei Viertel der Vergehen waren Propaganda-Delikte, das erklrte Innenminister Holger Hvelmann (SPD) gestern in Magdeburg.

Gelesen auf mz-web.de

Auslnderfeindlicher bergriff

Zwei Iraker wurden in Magdeburg Opfer eines auslnderfeindlichen Angriffs. Die beiden Mnner im Alter von 19 und 26 Jahren seien bereits an einer Bushaltestelle von zwei Deutschen provoziert worden, teilte die Polizei mit. Als alle vier Personen anschlieend in den Bus stiegen sollen die beiden alkoholisierten Deutschen im Alter von 18 und 19 die Iraker mit auslnderfeindlichen Sprchen und Parolen beleidigt haben. Schlielich kam es zu einer ttlichen Auseinandersetzung. Der Busfahrer rief die Polizei. Gegen die Angreifer wird nun wegen des Verdachts der Volksverhetzung und der gefhrlichen Krperverletzung ermittelt.

Gelesen auf e110.de

Magdeburg gedenkt des Hitler-Attentters Henning von Tresckow

Mit einem Festakt gedenkt die Bundeswehr heute in Magdeburg des Hitlerattentters Henning von Tresckow. Dazu ist eine Kranzniederlegung an seinem Denkmal geplant. Der Wehrmachts-General stammte aus Magdeburg und war mageblich an der Vorbereitung des Attentats auf Hitler am 20. Juli 1944 beteiligt. Einen Tag nach dem gescheiterten Anschlag nahm sich von Tresckow das Leben.

Gelesen auf MDR.de